portrait_christie

Christie Finn

CHRISTIE FINN ist eine Sopranistin aus den USA, die bereits mit vielen zeitgenössischen Ensembles in Europa gesungen hat, so dem Asko Schönberg Ensemble (Niederlande), dem VocaalLAB (Niederlande), dem Hezarfen Ensemble (Istanbul, Türkei), dem Forum Neue Vokal Musik (Deutschland), Oerknal (Niederlande), der Ligeti Academy (Niederlande), sowie mit verschiedenen Ensembles in New York. Die nun 28jährige Sopranistin arbeitete mit Komponisten wie Georges Aperghis, Unsuk Chin, Robert Cogan, Daan Janssens, Klaus Lang und Stuart Saunders Smith zusammen. Höhepunkte ihrer musikalischen Karriere sind außerdem Homage à T. S. Eliot im Muziekgebouw aan ‘t IJ (Amsterdam) mit dem Asko Schönberg Ensemble, die U.S. Premiere von Luigi Nono’s Quando Stanno Morendo an der Columbia University, sowie die New York Premiere von Georges Aperghis’ Sextuor: L’Origine des Espèces.

“Wir sind Hörwerk und wohnen im Haus der reinen Intonation. Wir komponieren unsere Musik im Moment der Aufführung, beim Singen, und bauen sie auf den Bewegungen und Beziehungen der Töne auf. Eine lange Minute oder eine knappe Stunde – unsere exakte Improvisation führt Sie in eine neue Klangwelt.”

Hörwerk